Psychotherapie

Bei einem bestimmten Zusammenspiel und Schweregrad von Symptomen kann eine Psychotherapie Sinn machen. Im Rahmen einer Psychotherapie begleite ich meine Klienten über einen längeren Zeitraum. Wir schauen gemeinsam, welche Bewältigungsstile sie im Laufe ihres Lebens ausgebildet haben und welche Ressourcen ihnen im Moment zur Verfügung stehen. Häufig dienen z.B. Symptome wie Angst, Zwänge oder sozialer Rückzug im ersten Moment dazu, wichtige Bedürfnisse wie z.B. nach Schutz, emotionaler Unversehrtheit oder Sicherheit zu befriedigen. Langfristig bleiben durch eine Bewältigung auf Symptomebene aber andere wichtige Bedürfnisse unerfüllt. Auf Grundlage dessen trainieren wir neue Umgangsformen und Ressourcen, die für ein individuelles, grundlegendes Wohlbefinden gebraucht werden.

Im Rahmen einer Psychotherapie kann die wirksame psychologische Methode EMDR eingesetzt werden. In einem unverbindlichen Erstgespräch klären wir alle aufkommenden Fragen.

Dauer

Eine Psychotherapie dauert in der Regel zwischen 25 und 50 Stunden. In bestimmten Fällen kann über diese Stundenzahl hinaus eine Verlängerung beantragt werden. 

Honorar

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Der Stundensatz (50 min) für Psychotherapie bei Privatpatienten beträgt 100,56 €. Die Kosten der psychotherapeutischen Behandlung werden in der Regel von Ihrer privaten Krankenversicherung und/oder von der Beihilfe erstattet. Bitte setzen Sie sich zur Klärung der Kostenübernahme mit Ihrer Krankenversicherung direkt in Verbindung. Entsprechende Antragsformulare stellt Ihnen Ihre Krankenversicherung zur Verfügung. 

Terminabsagen 

Vereinbarte Termine müssen mindestens 36 Stunden vorher abgesagt werden. Ist dies nicht der Fall, werden die Ausfallkosten privat in Rechnung gestellt.

 

Bei gesetzlich Krankenversicherten kann eine Abrechnung aktuell ausschließlich im Rahmen eines Kostenerstattungsverfahren erfolgen. Jeder Versicherte hat ein Anrecht auf eine zeitnahe therapeutische Versorgung. Weisen Sie gegenüber Ihrer Krankenkasse nach, dass Sie in absehbarer Zeit bei niedergelassenen Kassentherapeuten keinen Therapieplatz bekommen würden, ist Ihre Kasse gesetzlich dazu verpflichtet, die Kosten für Ihre Behandlung in einer Privatpraxis zu übernehmen. Bitte informieren Sie sich zum Kostenerstattungsverfahren (PDF) z.B. im Internet oder direkt bei Ihrer Krankenkasse. Eine direkte Abrechnung mit der gesetzlichen Krankenversicherung ist nicht möglich.